rss

infsoft Blog - Indoor Positionsbestimmung & mehr.

Lesen Sie hier alles über die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Indoor Positionsbestimmung, Indoor Navigation, Indoor Analytics und Indoor Tracking.


Indoor Tracking von Personen und Objekten - so setzen Sie es um

Indoor Location Tracking und Indoor Ortung von Personen und Objekten werden für immer mehr Firmen aus den unterschiedlichsten Branchen interessant. Dafür gibt es zwei verschiedene Herangehensweisen: clientseitiges und serverseitiges Tracking. Lesen Sie hier mehr über die Unterschiede und welche Methode für Ihren Einsatzzweck geeignet ist.

Funktionsweise von Indoor Location Tracking

Clientseitiges Tracking bedeutet, dass die Position der zu lokalisierenden Person auf einem mobilen Endgerät (üblicherweise Smartphone) ermittelt wird. Eine darauf installierte App detektiert die Position anhand von im Raum verteilten Beacons oder WLAN Accesspoints – Letzteres funktioniert nicht mit iOS-Devices.

Beim serverseitigen Tracking werden die zu lokalisierenden Personen oder Objekte mit einem Beacon (BLE) oder Smartphone ausgestattet. Dieser Sender übermittelt seine Kennung via Bluetooth Low Energy kontinuierlich an kleine Empfänger, die im Raum angebracht sind. infsoft entwickelt diese selbst („Locator Nodes“). Sie benötigen lediglich eine Stromversorgung und eines der Geräte eine Internetverbindung. Die detektierten Kennungen werden mit den gemessenen Feldstärken an einen Cloud-Server weitergegeben und dort in eine Geokoordinate umgerechnet. Eine benutzerfreundliche Web-Plattform zeigt auf einer digitalen Karte an, wo sich die getrackten Devices befinden. Die Daten können auch in anderen Systemen von infsoft weiterverarbeitet werden, zum Beispiel um anonymisierte Bewegungsprofile oder Heatmaps zu erstellen.

Lesen Sie hier mehr über clientseitige und serverseitige Positionsbestimmung  und unsere  Indoor Tracking Lösungen.

Use Cases für Indoor Tracking

Clientseitiges Tracking bietet sich an, wenn ein Rückkanal zu den zu ortenden Personen gewünscht ist, über den man zum Beispiel Coupons oder Informationen senden kann. Voraussetzung ist, dass alle Personen ein aktuelles Smartphone besitzen oder es ihnen zur Verfügung gestellt wird.

Serverseitiges Tracking eignet sich auch für Asset Tracking, wenn beispielsweise die Position von Waren oder Produktionsequipment ermittelt werden soll. Durch Geofencing lässt sich auch Diebstahlschutz umsetzen. Serverseitiges Tracking von Personen funktioniert auch ohne Smartphone und App, ein unauffälliger und günstiger Beacon in der Jackentasche reicht in Kombination mit den Locator Nodes zur Positionsbestimmung. Beacons können auch das Auffinden von Personen im Evakuierungsfall erleichtern. Um sicher zu stellen, dass der Mitarbeiter den Empfänger immer bei sich trägt, kann er in die ISO-Card integriert werden.

Bei Fragen helfen wir Ihnen gern weiter: E-Mail schreiben.



Kostenloses, 34-seitiges Whitepaper

Der perfekte Einstieg in Ihr Indoor-Positionsbestimmungs-Projekt.

Showing 0 Comment









b i u quote

Save Comment