infsoft Locator Nodes Management

infsoft Locator Nodes Management

Mithilfe des Locator Nodes Managements kann die infsoft Locator Node Hardware der Location registriert und verwaltet werden. Es ist möglich Gruppen zu bilden, Firmware Updates aufzuspielen, Scan Level zu konfigurieren und aktuelle Scans zu überprüfen. Die Management Plattform zeigt auch Ausfälle an und kann so eingerichtet werden, dass sie bei Störungen Warnungen versendet.

infsoft Locator Nodes Management auf einen Blick:


infsoft Locator Nodes Management: Verwaltung von Gruppen
Verwaltung von Locator Nodes und Gruppen
Die infsoft Locator Node Hardware wird über das zugehörige Managementtool administriert. Über die Gruppenverwaltung können globale Einstellungen wie WLAN-Verbindungsdaten, Uploadintervalle und Benachrichtigungen konfiguriert werden. Das Dashboard bietet eine einfache und schnelle Übersicht zu den Locator Nodes und deren Status.


infsoft Locator Nodes Management: Übersicht Scans
Übersicht zu aktuellen Scans
Zu jedem Locator Nodes können die aktuellen Scaninformationen der unterschiedlichen Sensoren (bspw. WLAN, BLE und UWB) abgerufen und dargestellt werden. Neben einer Listenansicht ist auch eine direkte Kartendarstellung auf Basis der erfassten Daten möglich. Ergänzend können auch historische Scandaten abgerufen und ausgewertet werden.


infsoft Locator Nodes Management: Statusberichte

Statusberichte und Fehlermeldungen
In verschiedenen Ansichten stehen Informationen zu etwaigen Ausfallzeiten einzelner Locator Nodes zur Verfügung. Über die Plattform können automatische Benachrichtigungen konfiguriert werden, die den Nutzer bei Ausfall über einen gewissen Zeitraum informieren. Für alle Locator Nodes stehen zudem Statusberichte, bspw. hinsichtlich der Netzwerkanbindung (etwa WLAN, Ethernet oder UMTS) oder des Datenverbrauchs bereit.


infsoft Locator Nodes Management: Firmware Updates

Firmware Updates OTA und Konfigurationen
Firmwareupdates sowie Änderungen der Gruppenkonfigurationen können bei bestehender Netzwerkverbindung over the air (OTA) an die Locator Nodes übertragen werden. Zusätzlich sind auch Individualkonfigurationen einzelner Locator Nodes wie bspw. abweichende Uploadintervalle, Konfiguration als Beacon u.ä. möglich.