Infrarot Thermosensoren

Ein Infrarot (IR) Thermopile Sensor kann zur Verfolgung von Bewegung und Temperatur von Personen und Objekten verwendet werden.

Der Infrarotsensor besteht aus einem 8 × 8 (64) Pixel großen Thermopile-Array und ermöglicht ein Sichtfeld von 60°. Er verfügt über ein eingebautes Objektiv mit 60° Blickwinkel und misst die aktuelle Temperatur sowie Temperaturgradienten innerhalb des Sichtbereichs.

Der Sensor funktioniert, indem er Infrarot in jedem der 64 Bildfelder erfasst und in Temperatur umwandelt. Das Bild des Messobjekts wird in ein 64-Frames-Raster unterteilt. Die Temperaturverteilung wird in entsprechenden Farben in den einzelnen Frames dargestellt. Die Anwendung ist für Betriebstemperaturen von 0 bis 80 °C geeignet, der Messbereich liegt zwischen -20 und 100 °C.

Auf Basis der Thermopile-Technologie kann der Sensor die Richtung von sich bewegenden Personen und Objekten, die bis zu 7 Meter entfernt sind, erkennen. Durch die aufeinander abgestimmte Anordnung von Sensorelementen können sogar mehrere Personen oder Objekte erfasst werden, die sich in verschiedene Richtungen bewegen. Im Nahbereich ist der Sensor in der Lage, Handbewegungen zum Zweck einer einfachen Gestensteuerung zu erfassen.

Die kontinuierliche Erfassung von Personen/Objekten in einem Raum kann mehrere Kameras erfordern, die in verschiedene Richtungen ausgerichtet sind. Außerdem sollte bei der Installation berücksichtigt werden, dass Infrarotsignale durch physikalische Elemente (z.B. Glas, Holz, menschlicher Körper) blockiert werden.

Datenanreicherung mittels Infrarot Sensor


Anwendungsfälle für die Datenanreicherung mittels Infrarot Sensoren

Die Fähigkeit, bewegte und ruhende Personen/Objekte, Bewegungsrichtung und Temperatur zu erfassen, ermöglicht den Einsatz des IR Sensors in einer Vielzahl von Anwendungen.

Der Sensor kann für positive Umweltbeiträge und Energieeinsparungen eingesetzt werden. Thermopile-Arrays ermöglichen das Zählen von Personen, unterstützt durch WLAN-Monitoring. Passende Büroautomationslösungen ermöglichen die Anpassung von Heizung, Klimatisierung und Lichtsteuerung an die tatsächliche Raumnutzung.

Eingesetzte Softwarelösung: Indoor Tracking, Geobasierte Prozesse
Eingesetzte Sensorik: Infrarot, WLAN


An der Decke installierte IR Sensoren können zur Verfolgung und Sturzerkennung älterer Menschen eingesetzt werden – integriert in ein Warnsystem und sinnvoll für die Gewährleistung schneller medizinischer Hilfe. Die Erkennung eines Sturzes erfolgt aufgrund von Veränderungen im Wärmebild der zu überwachenden Person in Verbindung mit dem Beschleunigungssensor eines Beacon-Armbandes.

Eingesetzte Softwarelösung: Indoor Tracking, Geobasierte Prozesse
Eingesetzte Sensorik: Infrarot, Bluetooth Low Energy (Beacons)

Der Einsatz von Thermopile Sensoren ermöglicht die Erkennung von Unbefugten oder Personen in der Nähe von gefährlichen Maschinen. Die Temperaturüberwachung ermöglicht es dem Bediener, die drohende Gefahr zu erkennen und vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen.

Eingesetzte Softwarelösung: Indoor Tracking, Geobasierte Prozesse
Eingesetzte Sensorik: Infrarot, Bluetooth Low Energy (Beacons)

Eine Anwesenheitserkennung in der Nacht durch eine Kombination von Infrarot Sensoren und WLAN-Überwachung bietet einen wirksamen Einbruchschutz.

Eingesetzte Softwarelösung: Indoor Tracking, Geobasierte Prozesse
Eingesetzte Sensorik: Infrarot, WLAN



  • Kontakt



  • Vorwahl - Nummer

  • Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Datenschutzerklärung