Luftdrucksensoren

Luftdrucksensoren sind technische Komponenten, die den hydrostatischen Druck (auch Gravitationsdruck oder Schweredruck) der Luft messen. Die international verwendete Einheit des Luftdrucks ist das Pascal (Einheitenzeichen Pa).

Die barometrischen Drucksensoren messen Druckschwankungen der Atmosphäre und spielen in industriellen Umgebungen eine wichtige Rolle in der Prozess- und Qualitätskontrolle. Sie finden breite Anwendung in Systemen, bei denen eine ständige Überwachung und Kontrolle des Luftdrucks für die Betriebsabläufe entscheidend ist. Ihr Einsatz ist ideal für Reinräume, Krankenhäuser und Computerräume. Sie können auf beweglichen und unbeweglichen Teilen montiert werden.

Zustandsüberwachung mit Luftdrucksensoren


Use Cases für Zustandsüberwachung durch Luftdrucksensoren

Es gibt mehrere Anwendungen, die vom Einsatz der Drucksensortechnologie profitieren können. Hier einige Beispiele:

Die Fertigungsindustrie benötigt präzise Drucksensoren in ihren Produkten und bei der Umgebungsregelung. Die Sensoren können z.B. zur Drucküberwachung in Druckluftanlagen eingesetzt werden.

Eingesetzte Softwarelösung: Geobasierte Prozesse
Eingesetzte Sensorik: Drucksensor, Bluetooth Low Energy


Die Einhaltung stabiler Druckkaskaden ist eine der wichtigsten Anforderungen an den Betrieb von Reinräumen. Dies kann durch den Einsatz eines Luftdrucksensors gewährleistet werden, der minimale Druckunterschiede im Raum wahrnimmt.

Eingesetzte Softwarelösung: Geobasierte Prozesse
Eingesetzte Sensorik: Drucksensor, Bluetooth Low Energy

Bei elektronischen Komponenten kann mittels Drucksensor die Überwachung des Ansaugdrucks erfolgen. Außerdem kann die Dichtigkeit, z.B. von PET-Flaschen, überprüft werden.

Eingesetzte Softwarelösung: Geobasierte Prozesse
Eingesetzte Sensorik: Drucksensor, Bluetooth Low Energy